Die viertgrößte Stadt Italiens – Arezzo – befindet sich in der Toskana, nahe der Grenze zu Umbrien. Nordöstlich von Siena gelegen, ist sie zugleich die Hauptstadt der Provinz Arezzo und beherbergt knapp 100.000 Einwohner. Für seinen aparten Goldschmuck, besonderes Tafelgeschirr, die Aretiner Vasen und den Antiquitätenhandel ist Arezzo berühmt geworden.Mehr dazu

Arezzo

Die Stadt hat ihren Ursprung von den Etruskern. Die mächtigsten etruskischen Städte waren im Zwölfstädtebund vereint. Die politische Organisation der Etrusker hatte Stadtstaaten hervorgebracht. Um 600 v. Chr. entstand der Zwölfstädtebund. Zudem gehörte Arezzo, das seit dem 4. Jahrhundert Bischofssitz (Bistum Arezzo-Cortona-Sansepolcro) war, Grafensitz in langobardischer und karolingischer Zeit. SpäterMehr dazu